RINGELFLECHTE

Haut- & Wundinfektionen

WAS IST RINGELFLECHTE?

Ringelflechte (auch Tinea) ist ein roter, ringförmiger Ausschlag auf der Haut und hochgradig ansteckend. Ausgelöst wird sie durch parasitärer Pilze – Trichophyton –, die auf Haut, Haar und Nägeln leben und diese infizieren. Besonders wohl fühlen sie sich an feuchten Orten wie in der Duschwanne und auf Badezimmerböden und sie können andere Pilzinfektionen wie Fußpilz verursachen.

ÜBERTRAGUNG:

  • Hautkontakt, sowohl von Mensch zu Mensch als auch von Haustier zu Mensch.

  • Hautschuppen, die auf feuchten Oberflächen landen.

  • Gegenstände, die in Kontakt mit der Haut infizierter Menschen gekommen sind, zum Beispiel Haarbürsten, Handtücher und Bettwäsche.

SYMPTOME:

  • Ringelflechte: Erhabene, juckende Hautflecken, oft in Form eines Rings mit einem dunkelroten Rand. In schwereren Fällen können sich um die Ringe Blasen und Eitergeschwüre bilden.

  • Fußpilz: Juckende Flecken erscheinen auf der Haut zwischen den Zehen und verursachen Brennen, Blasen und Krusten.

  • Entzündete Nägel: Die Nägel sehen verdickt und verfärbt aus und können bröckeln.

  • Falls bei diesen Bedingungen Hautrisse entstehen, kann es zur Zellulitis (Phlegmone) kommen, einer Entzündung der tieferen Hautschichten. Wenn die Haut rot wird und anschwillt und die Füße sich heiß anfühlen und schmerzen, einen Arzt aufsuchen.

RINGELFLECHTE VORBEUGEN:

  • Desinfizieren Sie regelmäßig feuchte Bereiche im Badezimmer, mit denen man häufig in Berührung kommt, wie Fußboden, Duschwanne und Duschvorhang. Verwenden Sie einen Hygiene- bzw. Sanitärreiniger, um die Verbreitung der Pilze zu stoppen.

  • Achten Sie auf gute Hygiene und darauf, Hautfalten – etwa die zwischen den Zehen – gründlich abzutrocknen.

  • Vermeiden Sie es, die entzündete Haut von Menschen anzufassen oder Haustiere, von denen Sie wissen, dass sie eine Infektion haben. Unbedingt gründlich die Hände waschen, vor allem, wenn Sie Haustiere berührt haben, unter deren Fell man Entzündungen schwer erkennen würde.

  • Benutzen Sie Handtücher, Haarbürsten, Kämme, Kleidung oder Sportsachen nicht gemeinsam mit anderen.

  • Wenn jemand in Ihrem Haushalt infiziert ist, sollten Kleidung, Bettwäsche und Handtücher der Erkrankten getrennt und erst nach all der anderen Wäsche gewaschen werden. Verwenden Sie ein Waschmittel, das Bleichmittel enthält und waschen Sie bei 60° C.

WIE KANN ICH DUSCHMATTEN AUS GUMMI REINIGEN?

Mit anderen weichen Gegenständen, zum Beispiel Handtüchern, einfach in die Waschmaschine geben und mit einem sanften, aber warmen Programm waschen. Dann zum Trocknen draußen aufhängen. (Nicht in den Trockner geben – Gummimatten verformen sich und brechen.)


TOP