ERKÄLTUNGEN

Erkältung & Grippe

WAS IST EINE ERKÄLTUNG?

Über die Hälfte aller Erkältungen (auch grippaler Infekt genannt) werden vom sogenannten Rhinovirus verursacht, das sich in den Atemwegen von infizierten Personen befindet. Jeder kann sich anstecken, doch Kinder, alte Menschen sowie Menschen mit geschwächtem Immunsystem sind anfälliger für Infektionen.

ÜBERTRAGUNG:

  • Berührung. Infizierte können das Virus auf Kleidung und Taschentücher übertragen sowie auf alles, was sie berühren, wenn sich Sekret auf ihren Händen befindet. Eine andere Person fasst die kontaminierten Objekte an und führt die Hände an Augen, Nase oder Mund.

SYMPTOME:

  • Schwierigkeiten, durch die Nase zu atmen

  • Anschwellen der Nasennebenhöhlen

  • Niesen

  • Halsschmerzen

  • Husten

  • Kopfschmerzen

ERKÄLTUNGEN VORBEUGEN

Betrachten Sie Ihre Hände als potenziell kontaminiert und vermeiden Sie es, sich an die Augen und Nase zu fassen.

Wenn Sie jemandem mit einer Erkältung begegnet sind oder sich an einem viel besuchten öffentlichen Ort aufgehalten haben, waschen Sie Ihre Hände gründlich mit Seife und Wasser.

Sorgen Sie dafür, dass häufig berührte Oberflächen regelmäßig geputzt und desinfiziert werden. Dabei auch Bereiche berücksichtigen, die man oft übersieht, wie Türklinken, Lichtschalter und Armaturen.

TOP