VOGELGRIPPE

Erkältung & Grippe

WAS IST VOGELGRIPPE?

Die Vogelgrippe, wie sie umgangssprachlich genannt wird, ist eine Infektion, die durch Influenza-Viren verursacht wird, die ursprünglich in Geflügel auftreten. Diese Viren können so mutieren, dass sie andere Tiere und manchmal sogar Menschen infizieren können. Der sogennante H5N1-Stamm zirkuliert bereits seit mehreren Jahren in Asien. In fast allen Fällen von H5N1 bei Menschen haben sich die Erkrankten durch direkten Kontakt mit totem oder sichtbar kranken Geflügel oder deren Ausscheidungen infiziert.

ÜBERTRAGUNG:

  • Wenn das Virus zu einer Form mutiert, die einfach von Mensch zu Mensch übertragen werden kann, verbreitet es sich wahrscheinlich über die Luft, zum Beispiel durch Husten, Niesen, infizierte Ausscheidungen auf Händen oder Taschentüchern. Es kann sich möglicherweise auch über menschliche Fäkalien verbreiten.

  • Andere können sich wahrscheinlich durch das Einatmen infizierter Tröpfchen anstecken, und wenn sie Nase, Augen oder Mund mit Händen berühren, die das Virus von einem Erkrankten oder einem infizierten Gegenstand aufgenommen haben.

  • Das Virus kann möglicherweise auch über Nahrungsmittel übertragen werden.

SYMPTOME:

  • Zunächst ähneln die Sympome einer saisonalen Grippe: Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen, Halsschmerzen und Husten. Manche Menschen klagen auch über juckende, tränende Augen.

  • Dann geht es den Erkrankten allerdings schnell viel schlechter, sie leiden zum Beispiel an Lungenentzündung; es kann sogar bis zum Organversagen kommen.

  • Die Inkubationszeit bei Vogelgrippe kann länger andauern als bei anderen Grippestämmen, bei denen sich Symptome in der Regel innerhalb von 2-3 Tagen entwickeln.

VOGELGRIPPE VORBEUGEN

Desinfizieren Sie alle Oberflächen im Haus sowie alle Gegenstände, die regelmäßig von verschiedenen Menschen berührt werden (z. B. Griffe, Türklinken oder - knöpfe, Lichtschalter und Armaturen) mit einem Hygiene- bzw. Sanitärreiniger. Grippeviren können tagelang auf diesen Oberflächen und Gegenständen überleben.

Halten Sie sich fern von kranken oder toten Vögeln oder Tieren und beachten Sie angemessene Hygienemaßnahmen, wenn Sie in Kontakt oder Berührung mit Vögeln und Tieren gekommen sind.

Vermeiden Sie es, sich mit Ihren Händen an Nase, Mund, Augen oder überhaupt ins Gesicht zu fassen, besonders dann, wenn Sie sich an öffentlichen Orten aufhalten.

Wenn sich das nicht vermeiden lässt, waschen Sie sich zuerst die Hände oder Sie reiben die Hände mit einer alkoholhaltigen Lösung ab.

Waschen Sie Ihre Hände häufig, besonders nach dem Naseputzen, wenn Sie Gegenstände berührt haben, die infiziert sein könnten, bevor Sie Nahrung zubereiten und wenn Sie mit Kindern oder anderen für Infektionen anfälligen Menschen Kontakt haben.

WIE KANN MAN HÄNDE DEN GANZEN TAG HYGIENISCH SAUBER HALTEN?

Wenn Sie unterwegs sind, können Sie ein desinfizierendes alkoholhaltiges Handgel mitnehmen, um Krankheitserreger auch ohne Wasser und Seife zu stoppen.

TOP